Umlaufbahn

Bequem & schwerelos

Das "Schutzgebiet Rittner Horn", das unterhalb der Waldgrenze auf 1.500 m beginnt und bis zur Erhebung des Rittner Horns auf 2.260 m reicht, ist durch sonnige Lärchenwiesen und -weiden, dem dichten Zirbenwald und seine Moorlandschaften geprägt. Der große Sammelparkplatz für das gesamte Gebiet befindet sich in Pemmern, dort liegt auch die Talstation der Bergbahn und die Endstation der Buslinie Nr. 166.
Informationen
Kurzweilig ist die Schwebefahrt in den geräumigen Kabinen zur Bergstation auf der Schwarzseespitze. Hier angekommen, kann man verweilen oder die nahe gelegenen Aussichtpunkte erwandern. Kinder und Familien entdecken am 2 km langen Rundwanderweg die "sagenhafte Welt des Adlers Toni" und ein breiter Wanderweg führt ab hier zum Rittner Horn auf 2.260 m.
Der Rundumblick, der von den Ortleralpen bis in die Dolomiten reicht, ist spektakulär!
Die Bergbahn Rittner Horn ist täglich ab 14 Mai bis 6. November in Betrieb, jeweils von 9.00 bis 17.30 Uhr und ab 10. Oktober bis 16.30 Uhr.
Hinweise
Auch nach der Pandemie sicher unterwegs: in den geräumigen Kabinen der Umlaufbahn tragen die Fahrgäste einen Mund-Nasen-Schutz. Es dürfen 8 Personen Platz nehmen.
Die Tageskarten werden an den Kassen an der Talstation ausgegeben und für die Benutzer der Bergbahn ist die Parkgebühr im Ticketpreis inbegriffen.
FAQ - Häufig gestellte Fragen
Der Erlebnisweg des Adlers Toni beginnt an der Bergstation der Bergbahn auf der Schwarzseespitze und führt an elf Stationen vorbei. Die Wegstrecke ist etwa zwei Kilometer lang und der Höhenunterschied ist nicht nennenswert. Zudem kann der schöne Panoramaweg auch mit einem geländetauglichen Kinderwagen befahren werden.
Umlaufbahn
Umlaufbahn
Rittner Horn
Wie komme ich am besten hin?

Erreichbarkeit

Das sonnenverwöhnte Hochplateau des Ritten ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach und bequem erreichbar. Nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof in Bozen gelangt man zur Rittner Seilbahn, mit der man von den frühen Morgenstunden bis in den Abend hinein zur Bergstation nach Oberbozen schwebt. Dort befindet sich auch der Bahnhof der Rittner Bahn, dem „Rittner Bahnl“, mit dem man den Hauptort Klobenstein erreicht. Vom neuen Busterminal erreicht man mit Linienbussen alle Ortschaften und man kann das Auto getrost stehen bleiben. Vom historischen Zentrum der Landeshauptstadt Bozen bis zum Sammelparkplatz in Pemmern, an der Talstation der Bergbahn zur Schwarzseespitze und dem Wandergebiet Rittner Horn gelangt man in nur 50 Minuten.

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie einige häufig gestellte Fragen über die Erreichbarkeit des Landschaftsschutzgebietes, zum Öffentlichen Nahverkehr und zum Parkplatzangebot, sowie über den Sammelparkplatz in Pemmern.
Mit der Kabinenbahn können auch Gäste mit Mobilitätseinschränkungen die Bergwelt rund um die Schwarzseespitze und den "Toni-Erlebnisweg" in all ihren Facetten erleben.
Der Parkplatz an der Talstation bietet 3 Behindertenparkplätze in unmittelbarer Nähe des Seilbahneingangs. Mit dem EU-Parkausweis für Behinderte ist das Parken kostenlos.
Der Aussichtsgipfel am 2.260 m hohen Rittner Horn ist nur zu Fuß erreichbar.
Mit der Bahn erreicht man Südtirol von Norden und Süden über die Brennerbahnlinie. Am Hauptbahnhof in Bozen halten sämtliche internationale Fernzüge und Regionalzüge. Die Seilbahn auf den Ritten liegt unweit vom Ausgang des Hauptbahnhofs entfernt. Dank unkomplizierten Anbindungen und einem gut funktionierenden Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln, ist man am Ritten stets mobil.
Urlaub ohne Auto: Der eigene PKW wird am Ritten überflüssig und die Bergwelt kann man trotzdem entspannt und sorgenfrei genießen.
Hunde brauchen einen Maulkorb und eine Fahrkarte. Nur Schosstiere sind von der Maulkorb- und Fahrkartenpflicht befreit.
Einzelfahrkarte für den Hund € 2,00, Hin- und Rückfahrt für den Hund € 4,00
Ja, der Wanderbus von Barbian über Saubach nach Lengstein/Ritten verkehrt zwischen Mitte Mai und Anfang November (Linie 348)
Der Bus fährt 2 x täglich von Barbian nach Lengstein (10.15h und 16.15h) und von Lengstein nach Barbian (10.35h und 16.35h).
Für Gruppen ist eine Anmeldung am Vortag erforderlich: Tel. +39 339 5050747
Bitte umsteigen!
Ab Lengstein verkehrt der Linienbus Nr. 165 im Stundentakt nach Klobenstein und weiter mit Linienbus Nr. 166 nach Pemmern/Talstation.
 
Ja, der Parkplatz ist auch für Inhaber der "Ritten Card" gebührenpflichtig.
Nein, auch Inhaber der Ritten-Card bezahlen die reguläre Parkplatzgebühr. Sie haben allerdings mit den öffentlichen Verkehrsmitteln freie Fahrt.
Nur Invaliden mit einem gültigen europäischen Invalidenausweis parken am Parkplatz in Pemmern kostenlos. Drei Stellplätze sind entsprechend ausgezeichnet. Sollten diese belegt sein, können Invaliden überall kostenlos parken, müssen allerdings den (europäischen) Invalidenausweis gut sichtbar hinter der Frontscheibe ablegen.
Die Talstation der Bergbahn in Pemmern liegt auf 1.541 m, die Bergstation auf der Schwarzseespitze auf 2.070 m und der Gipfel des Rittner Horns mit dem gleichnamigen Schutzhaus (2.260 m). Die Temperaturen an der Talstation unterscheiden sich wesentlich, als die kälteren Regionen ober 2.000 m Meereshöhe.
Durch die Webcam auf der Schwarzseespitze erhält man sämtliche Informationen in Realzeit.
Auf breiten Wegen überwindet man die knapp 250 Höhenmeter im Aufstieg in etwa einer Stunde. Man wandert von der Bergstation auf der Schwarzseespitze bis zum Unterhorn und von dort auf Weg Nr. 1 bis zum höchsten Punkt auf 2.260 m.
Von der Bergstation auf der Schwarzseespitze können folgende Wanderungen unternommen werden:
- Familienwanderung in der "sagenhaften Welt des Adlers Toni"
- Panoramarundweg
- Südtiroler Himmelstour
- Gipfelwanderung zum Rittner Horn (2.260 m)
- Heusteig nach Gissmann
- Über den 9er-Steig nach Pemmern
- weitere Wanderempfehlungen im Schutzgebiet Rittner Horn
Kinderwagen, Rollstühle werden kostenlos transportiert.
Fahrkarte für Fahrrad: Bergfahrt € 3,00 / Berg-und Talfahrt € 6,00
Geländetaugliche Kinderwägen und auch Rollstühle können den barrierefreien Wanderweg "in der sagenhaften Welt des Toni" erwandern.
Im Schutzgebiet Rittner Horn findet man man mehrere Einkehrmöglichkeiten, die von Mitte Mai bis Anfang November geöffnet haben.
- Bergstation Schwarzseespitze
- Gasthaus Unterhorn
- Feltuner Hütte
- Schutzhaus Rittner Horn
Im Bereich "Rosswagen"
- Manuelas Jausenstation
Im Bereich "Loden"
Keine Einkehrmöglichkeiten
Das Gasthaus Pemmern hat in der Hauptferienzeit im Sommer keinen Ruhetag. Im Mai und Juni und ab September bis Anfang November, gibt es in Pemmern mittwochs keine alternative Einkehrmöglichkeit.
Von Pemmern nach Klobenstein fährt der Linienbus Nr. 166 ab 09:16 Uhr bis 16:41 Uhr im Halbstundentakt (nur zwischen 11:41 und 14:41 Uhr im Stundentakt)
Von Klobenstein nach Pemmern fährt der Linienbus Nr. 166 ab 09:03 Uhr bis 16:22 Uhr im Halbstundentakt (nur zwischen 12:03 und 15:03 Uhr im Stundentakt)
 
Ja, die Tickets für die Bergbahn können online gebucht werden. 
Ja, Busse und Camper dürfen parken und zahlen pro Stunde € 3,60 und für das Tagesticket € 15,-.
Wenn sich bereits 3 Busse oder Camper auf dem Parkplatz befinden, behalten wir uns vor, je nach Saison & erwarteter Parkplatzauslastung, den nachfolgenden Fahrzeugen das Parken zu untersagen.
Ladestationen für E-Bikes:
    Klobenstein, Dorfstraße 5 bei der Raika Ritten
    Rittner Horn, bei der Feltuner Hütte
    Klobenstein Ritten Arena*
    Weber im Moos bei Tischlerei Prast*
    Lengstein, Dorf*
    Oberinn, Dorf*
    Oberbozen, an der Seilbahn-Bergstation mit Südtirol-Pass
* = mit eigenem Ladegerät
In den Zeiten mit Halbstundentakt bemühen wir uns zu Stosszeiten einen Ersatzbus zu organisieren. In Zukunft (ab 2023) ist auf dieser Linie ein Viertelstundentakt geplant.
Kostenlos parken bei der Benutzung der Bergbahn
Der Parkplatz kostet pro Stunde € 1,80 und das Tagesticket kostet € 7,00 pro Auto und Motorrad.
Busse und Camper zahlen pro Stunde € 3,60 und für das Tagesticket € 15,00
Der Erlebnisweg des Adlers Toni beginnt an der Bergstation der Bergbahn auf der Schwarzseespitze und führt an elf Stationen vorbei. Die Wegstrecke ist etwa zwei Kilometer lang und der Höhenunterschied ist nicht nennenswert. Zudem kann der schöne Panoramaweg auch mit einem geländetauglichen Kinderwagen befahren werden.