Umlaufbahn

Bequem & schwerelos

Das "Schutzgebiet Rittner Horn", das unterhalb der Waldgrenze auf 1.500 m beginnt und bis zur Erhebung des Rittner Horns auf 2.260 m reicht, ist durch sonnige Lärchenwiesen und -weiden, dem dichten Zirbenwald und seine Moorlandschaften geprägt. Der große Sammelparkplatz für das gesamte Gebiet befindet sich in Pemmern, dort liegt auch die Talstation der Bergbahn und die Endstation der Buslinie Nr. 166.
Informationen
Kurzweilig ist die Schwebefahrt in den geräumigen Kabinen zur Bergstation auf der Schwarzseespitze, die man auch über eine sicher angelegte Pistentourenstrecke oder über den präparierten Winterwanderweg erreichen kann.
Zum höchsten Punkt auf 2.260 m, dem Rittner Horn, gelangt man mit dem Schlepplift oder über den ersten prämierten Winter-Premiumweg.
Das 360°-Panorama, das von den Ortleralpen bis in die Dolomiten reicht, ist spektakulär!
Die Bergbahn Rittner Horn ist täglich ab Mitte Mai bis Anfang November in Betrieb, jeweils von 9.00 bis 17.30 Uhr und ab Anfang Oktober bs 16.30 Uhr
Hinweise
Sicher unterwegs, leben mit Corona: Auch in den Kabinen der Umlaufbahn tragen die Fahrgäste einen Mund-Nasen-Schutz. In den Kabinen dürfen 6 Personen Platz nehmen.
Die Tageskarten werden an den Kassen an der Talstation ausgegeben und für die Benutzer der Bergbahn ist die Parkgebühr im Ticketpreis inbegriffen.
Schutzgebiet „Loden“
Wie komme ich am besten dahin?

Erreichbarkeit

Die wunderschönen Lodner Böden, das Lodenmoor und die Kircher Lacke im Schutzgebiet „Loden“ liegen auf 1550 Meter Meereshöhe unterhalb der dichten Zirbenwald-Bestände, östlich der „Saltner Hütte“ (keine Einkehrmöglichkeit) und westlich des Rittner und Barbianer Schritzenholzes. Der "Loden" ist touristisch kaum erschlossen und nur wenige Wanderwege führen durch dieses wertvolle Schutzgebiet.

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie einige häufig gestellten Fragen über die Erreichbarkeit des Landschaftsschutzgebietes, zum Öffentlichen Nahverkehr und zum Parkplatzangebot, sowie über den Sammelparkplatz in Pemmern.
Ja. Die Forststraße von der Tann zum Schutzgebiet "Loden" ist breiter als 1,5 m und darf deshalb mit dem MTB befahren werden. Fahrverbot gilt hingegen zwischen der Saltnerhütte und dem Wanderweg Nr. 1, der zur Rittner Alm ("Schian") führt.
Der gebührenpflichtige Sammelparkplatz in Pemmern ist der ideale Parkplatz, um das eigene Auto abzustellen, wenn man das Schutzgebiet "Loden" erreichen will. Das Stellplatzangebot am Wanderparkplatz "Tann" ist gering und meistens besetzt.
Sämtliche Südtiroler Gästekarten, die den Öffentlichen Personen Nahverkehr (ÖPNV) beinhalten werden auf dieser Linie angenommen. Selbstverständlich auch alle Mobilcards oder die beliebte Museummobil-Card.