Auto

Das Auto hat hier Fahrverbot

In die schöne Natur des Schutzgebietes Loden kommt man auch im Winter zu Fuß, mit Schneeschuhen oder Tourenskiern.
Informationen
Das Landschaftsschutzgebiet "Loden" ist mit dem eigenen PKW nicht erreichbar. Ein kleiner Wanderparkplatz mit wenigen Abstellplätzen steht den Winterwanderern im Bereich "Tann" zur Verfügung.
Der gebührenpflichtige große Sammelparkplatz in Pemmern befindet nur ca. 900 m entfernt.
Hinweise
Ab der Schneegrenze erreicht man das Landschaftsschutzgebiet mit Tourenskiern oder Schneeschuhen von allen Himmelsrichtungen. Auch der "Hirtensteig" kann im Winter, die von Fußgängern mit festem Schuhwerk und Grödeln begangen werden.
Schutzgebiet „Loden“
Wie komme ich am besten dahin?

Erreichbarkeit

Die wunderschönen Lodner Böden, das Lodenmoor und die Kircher Lacke im Schutzgebiet „Loden“ liegen auf 1550 Meter Meereshöhe unterhalb der dichten Zirbenwald-Bestände, östlich der „Saltner Hütte“ (keine Einkehrmöglichkeit) und westlich des Rittner und Barbianer Schritzenholzes. Der "Loden" ist touristisch kaum erschlossen und nur wenige Wanderwege führen durch dieses wertvolle Schutzgebiet.

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie einige häufig gestellten Fragen über die Erreichbarkeit des Landschaftsschutzgebietes, zum Öffentlichen Nahverkehr und zum Parkplatzangebot, sowie über den Sammelparkplatz in Pemmern.
Der Sammelparkplatz in Pemmern ist der ideale Parkplatz, um das eigene Auto abzustellen, wenn man das Schutzgebiet "Loden" erreichen will. Das Stellplatzangebot am Wanderparkplatz "Tann" ist gering und meistens besetzt.
Sämtliche Südtiroler Gästekarten, die den Öffentlichen Personen Nahverkehr (ÖPNV) beinhalten werden auf dieser Linie angenommen. Selbstverständlich auch alle Mobilcards oder die beliebte Museummobil-Card.